Spieler
Name: Alig
Vorname: Arne
Spitzname:
Position: Center
Größe: 215 cm
Gewicht: 115 kg
Nationalität: GER
Geburtsdatum: 08.04.1968
Geburtsort: Hannover
Aktiv von: 1994/95 bis: 1999/00
Stationen:

Statistik

Saison Sp Pts
Avg
Reb
Avg
Ass
Avg
St
Avg
To
Avg
Bl
Avg
Zweier
%
Dreier
%
FW
%
Fo
Avg
Min
Avg
1994/95 35 322
9,20
168
4,80
12
0,34
30
0,86
44
1,26
38
1,09
123/211
58,29
0/1
0,00
76/108
70,37
122
3,49
819:00
23:23
1995/96 31 281
9,06
159
5,13
9
0,29
20
0,65
35
1,13
24
0,77
111/203
54,68
0/0
59/80
73,75
96
3,10
682:00
22:00
1997/98 26 308
11,85
184
7,08
30
1,15
18
0,69
47
1,81
13
0,50
119/215
55,35
0/0
73/97
75,26
94
3,62
767:00
29:30
1998/99 22 139
6,32
89
4,05
11
0,50
7
0,32
31
1,41
12
0,55
49/100
49,00
0/0
41/56
73,21
70
3,18
405:00
18:24
1999/00 5 41
8,20
20
4,00
1
0,20
2
0,40
4
0,80
0
0,00
17/20
85,00
0/0
7/12
58,33
16
3,20
81:00
16:11
Gesamt 119 1091
9,17
620
5,21
63
0,53
77
0,65
161
1,35
87
0,73
419/749
55,94
0/1
0,00
256/353
72,52
398
3,34
2754:00
23:08

Sp=Spiele, Pts=Punkte, Reb=Rebounds, Ass=Assists, St=Steals, To=Turnovers, Bl=Blocks, FW = Freiwurf, Fo = Fouls, Min = Minuten, Avg=Schnitt
Alle Statistiken, die über Punkte und Spielanzahl hinausgehen, sind vollständig erst seit 1991 verfügbar.

Arne Alig

Arne Alig kam Mitte der 90er Jahre aus Bamberg an die Lahn. Im Gießener Trikot machte der 2,15m große Center nicht nur wegen seines Irokesen-Haarschnitts, den er eine Zeit lang trug, auf sich aufmerksam. Der Hannoveraner wusste auch sportlich mit soliden Leistungen zu gefallen. In seinen ersten beiden Flippers-Jahren wurde jeweils das Playoff-Viertelfinale erreicht, beim legendären 3:4 im Erstrundenduell mit ALBA Berlin 1995/1996 war Alig dabei.

Nach einem guten Jahr unter Stefan Koch in Oberelchingen (1996/1997) kehrte er zusammen mit Koch nach Gießen zurück und klopfte besonders mit seinen Leistungen in der Saison 1997/1998 lautstark an das Tor zur Nationalmannschaft an. Eine Berufung ins A-Team blieb Alig aber auch aufgrund der zu jener Zeit starken Konkurrenz auf der Brettposition (z. B. Gnad, Nees, Arigbabu, Femerling) leider versagt. Alig bestritt insgesamt 283 Bundesligaspiele für Bamberg, Oberelchingen und Gießen.

Nach dem Ende seiner Spielerkarriere wechselte er auf die Trainerbank. Alig machte seine A-Lizenz und trainierte den MTV Gießen II (Oberliga) und den SC Rist-Wedel (2.Liga Nord), ehe er 2002 nach Lich wechselte und bis 2004 als Cheftrainer des Zweitligateams aus dem "Herzen der Natur" fungierte. 2004 übernahm er den Posten des hauptverantwortlichen Head Coachs bei den proveo Merlins in Crailsheim. Arne Alig wurde nur 40 Jahre alt. Im Sommer 2008 erlag er in seiner zweiten Heimat Kroatien plötzlich und völlig unerwartet einem Herzversagen.

Top Partner
46ers Partner
TOP 10 Assists (Schnitt) *
  Spieler Spiele
1. Richard Barry 55 5,00
2. Keith Gatlin 26 4,62
3. William Donlon 20 3,95
4. Adonis Jordan 32 3,88
5. John Gregory Thomas 23 3,83
6. Cameron Wells 36 3,81
7. Giorgi Gamqrelidze 25 3,68
8. Armin Andres 92 3,64
9. Lorenzo Williams 25 3,56
10. Steven Bennett 37 3,35
Daten erst seit Saison 1990/91 erfasst. Spieler muss mindestens 15 Spiele absolviert haben.
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
HOME TICKETS 46ers FANS BUSINESS VEREIN HISTORIE
News Tickets Info Forum Informationen GIESSEN 46ers e.V. Start
Newsarchiv Onlineshop Ansprechpartner Download VIP-Tickets 46ers@School Chronik
Team VIP-Tickets Kooperationspartner Partner-Pyramide Camps Saisons
Spielplan 46ers-Youngsters Helfer Wir dunken Trainer gesucht Spieler
Nachwuchs Sparkassen-Kids Medien Trainer
DAUERKARTENINFORMATIONEN Halle / Anfahrt Presse Rekorde
GIESSEN 46ers WOCHE Jobs Hall Of Fame
Kontakt Magic Moments