Spieler
Name: Maile
Vorname: Jason
Spitzname:
Position: Guard
Größe: 194 cm
Gewicht: 89 kg
Nationalität: US/ITA
Geburtsdatum: 24.01.1974
Geburtsort: Forest City, Pensylvania (USA)
Aktiv von: 2003/04 bis: 2003/04
Stationen:

Statistik

Saison Sp Pts
Avg
Reb
Avg
Ass
Avg
St
Avg
To
Avg
Bl
Avg
Zweier
%
Dreier
%
FW
%
Fo
Avg
Min
Avg
2003/04 28 404
14,43
66
2,36
33
1,18
22
0,79
45
1,61
0
0,00
72/136
52,94
67/176
38,07
59/77
76,62
75
2,68
840:00
30:00
Gesamt 28 404
14,43
66
2,36
33
1,18
22
0,79
45
1,61
0
0,00
72/136
52,94
67/176
38,07
59/77
76,62
75
2,68
840:00
30:00

Sp=Spiele, Pts=Punkte, Reb=Rebounds, Ass=Assists, St=Steals, To=Turnovers, Bl=Blocks, FW = Freiwurf, Fo = Fouls, Min = Minuten, Avg=Schnitt
Alle Statistiken, die über Punkte und Spielanzahl hinausgehen, sind vollständig erst seit 1991 verfügbar.

Jason Maile

Ein exzellenter Dreipunkteschütze, der in seiner Gießener Saison von "Downtown" mit einer Trefferquote von 38,1 Prozent (67 von 167) etwas unter seinen Möglichkeiten blieb. Seine Qualitäten als Scharfschütze bewies Jason Maile beim BBL ALL STAR Day 2004 in der Kölnarena: Vor rund 15.000 Zuschauern gewann der US-Amerikaner mit italienischen Wurzeln den Dreipunktewettbewerb vor Tyrone Ellis (Skyliners Frankfurt) und Pete Lisicky (Braunschweig). Maile war der erste "Gießener" nach Casey Schmidt (1996), der sich den Sieg beim Dreipunktcontest sicherte.

Auch abseits des Basketballfeldes machte der Flügelspieler in Mittelhessen von sich reden. Anfang Februar 2004 zeigte Maile Zivilcourage, als er in der Gießener Innenstadt einer älteren Frau zu Hilfe eilte, die von einem Mann auf offener Straße überfallen wurde. Gemeinsam mit seinem Teamkollegen John "Mookie" Thomas, der zufällig in der Nähe war, hinzu eilte und Maile assistierte, gelang es, den Täter in die nahe gelegene Volksbank zu drängen, wo Dominic Cannon - ein weiterer 46ers-Akteur - arbeitete. Cannon alarmierte schließlich die Polizei, so dass der mutmaßliche Räuber kurze Zeit später den Ordnungskräften übergeben werden konnte.

Nach der Saison 2003/2004 wechselte der seinerzeit 30-Jährige in die spanische LEB zu Calpe, 05/06 ging Maile dann für den italienischen Zweitligisten Caserta auf Korbjagd. Seine Collegezeit hatte er an der Universität von Pittsburgh verbracht, am Ende seiner letzten Collegesaison (96/97) führte er die Dreierstatistik der Big East Conference an. Anschließend spielte Maile in der CBA (North Dakota Wizards, 97-98), in Spanien (La Coruna, 98-00), in der deutschen BBL (Braunschweig, 00-01) sowie in der US-Profilia EBA für die Harrisburg Horizons, mit denen er 2003 die Meisterschaft gewann, was nicht zuletzt an Mailes herausragender Dreiertrefferquote (55 Prozent) in dieser Saison gelegen haben dürfte.
Top Partner
46ers Partner
TOP 10 Dreierversuche (Schnitt) *
  Spieler Spiele
1. Keith Gatlin 26 7,46
2. Thomas Johnson 27 6,96
3. Adonis Jordan 32 6,38
4. Jason Maile 28 6,29
5. Louis Anthony Campbell 68 6,26
6. Rouven Roessler 58 5,59
7. David Teague 18 5,33
8. Heiko Schaffartzik 66 5,08
9. Barry Stewart 34 5,00
10. Ervin Dragsic 36 4,97
Daten erst seit Saison 1990/91 erfasst. Spieler muss mindestens 15 Spiele absolviert haben.
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
HOME TICKETS 46ers FANS BUSINESS VEREIN HISTORIE
News Tickets Info Forum Informationen GIESSEN 46ers e.V. Start
Newsarchiv Onlineshop Ansprechpartner Download VIP-Tickets 46ers@School Chronik
Team VIP-Tickets Kooperationspartner Partner-Pyramide Camps Saisons
Spielplan 46ers-Youngsters Helfer Wir dunken Trainer gesucht Spieler
Nachwuchs Sparkassen-Kids Medien Trainer
DAUERKARTENINFORMATIONEN Halle / Anfahrt Presse Rekorde
GIESSEN 46ers WOCHE Jobs Hall Of Fame
Kontakt Magic Moments